Solardach Magazin

Innovationen und technische Informationen für Architekten und Planer,
um aktiv die Energiewende zu gestalten

Die perfekte Photovoltaiklösung für Dachdecker: Partnerschaft zwischen Ennogie und Dachdecker-Einkauf

Die verkündete Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Verbänden des Dachdecker-Einkaufs und dem Magdeburger Photovoltaikproduzenten Ennogie hat innerhalb der Dachdeckerbranche bereits hohe Wellen geschlagen. Als einzige Ganzdachlösung für Photovoltaik vertreibt der Dachdecker-Einkauf ab sofort das Ennogie-Solardach. Unternehmen und Verbände versprechend sich davon nicht weniger als eine Revolution innerhalb des Handwerks. Denn in Zukunft sollen aktive, stromproduzierende Dächer bei der Verlegung die Norm darstellen.

Weiterlesen »

Neuigkeiten

Problem im Dachhandwerk gelöst: Ennogie-Solardach erhält Innovative Materialgarantie

Das Dachhandwerk verwendet in der Regel nur Produkte, die über eine Materialgarantie verfügen. Diese basierte bisher allerdings auf Erfahrung und Stand der Technik. Daraus ergibt sich ein Dilemma für innovative Lösungen aus dem Bereich der Photovoltaik: mangels Erfahrung können diese keine klassische Materialgarantie erhalten. Einen Weg aus dieser Zwickmühle zeigt nun der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) gemeinsam mit dem Magdeburger Unternehmen Ennogie auf. Denn als erste Photovoltaiklösung und Dacheindeckung verfügt das Ennogie-Solardach seit diesem Jahr über eine neuartige Materialgarantie.

Weiterlesen »

Karriere, Studium und Zufriedenheit im Job: Produktmanager berichtet, wie er als junges Talent beim Photovoltaik Unternehmen Ennogie gefördert wurde

Berufliche Weiterentwicklung, Surfen, akademische Abschlüsse, Reisen ins Ausland und danach eine feste Anstellung in einer absoluten Zukunftsbranche. Der heute als Produktmanager bei Ennogie arbeitende Johannes Machner hat die Chancen genutzt, die ihm der Magdeburger Photovoltaikproduzent Ennogie in den letzten Jahren geboten hat. Dabei hat er es geschafft Sinn, Freiheit und Spaß in seiner Tätigkeit zusammenzubringen.

Weiterlesen »
FINAL Kokoni_Hofbereich

Ennogie erhält EPD für Solardach: Neue Maßstäbe für nachhaltige Projekte

Vor wenigen Monaten hat Ennogie in Deutschland einen Quantensprung im Bereich der nachhaltigen Projektentwicklung gemacht. Denn das Unternehmen mit Sitz in Magdeburg setzt seit letztem Jahr bei seiner Ganzdachlösung für Photovoltaik auf eine sogenannte Umweltproduktdeklaration. Hierbei handelt es sich um ein Zertifikat, das CO2-Emissionen und Lebenszykluskosten eines Produkts vollständig transparent gestalten soll. Das Besondere: Da das Ennogie-Solardach eine Kombination aus dichter Dacheindeckung und Photovoltaiklösung ist, mussten dabei gleich mehrere produktspezifische Standards in Betracht gezogen werden. Um herauszufinden, wie es dazu gekommen ist und welche Vorteile EPDs für die Wohnungswirtschaft bieten, hat das Solardach Magazin mit Sebastian Hornbaek, Ingenieur für Nachhaltiges Design bei Ennogie, gesprochen.

Weiterlesen »

Ennogie im Rückblick 2023: motiviert und innovativ zu nachhaltigem Wachstum

Die Krise in der Baubranche hat im letzten Jahr viele Unternehmen vor eine schwierige Bewährungsprobe gestellt. Ennogie hat es jedoch allem zum Trotz geschafft, beachtliche Erfolge zu erzielen, Leuchtturmprojekte umzusetzen und die Wende am Bau weiter voranzutreiben. Möglich gemacht hat das der Einsatz des gesamten Teams, die weitsichtige Planung auf Management-Ebene und innovative Produktneuheiten sowie eingeleitete Optimierungsprozesse. Die Highlights des Magdeburger Unternehmens haben wir in einer kurzen Rückschau zusammengefasst.

Weiterlesen »

Ohne dieses Bauteil keine Energiewende: Alles, was Sie über Wechselrichter wissen müssen

Stellen Sie sich vor: Es wird grüner Strom in großen Mengen produziert, aber in keinem Haushalt kann diese Energie tatsächlich genutzt werden. Möglich wird dies erst durch sogenannte Wechselrichter. Sie stellen daher eine Schlüsselkomponente der Energiewende dar, denn durch sie kann Photovoltaikstrom in Hausstrom umgewandelt werden. Da Wechselrichter zudem einen Einfluss auf Netzstabilität, Effizienz und Betriebssicherheit einer Photovoltaiklösung haben, lohnt es sich einmal näher hinzusehen, was es mit diesem technischen Bauteil auf sich hat.

Weiterlesen »

Solardach Technik

Lohnt sich die Wärmepumpe? Experte erklärt, welche Hürden für nachhaltiges Bauen jetzt fallen

Die Zustimmung zur Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) durch den Bundesrat gilt eigentlich als Formalität. Bei dem in Politik, Öffentlichkeit und Medien besonders kontrovers diskutierten Gesetzesentwurf könnten die Vertreter der Länder allerdings Druck ausüben, um Änderungen und Anpassungen zu erwirken. Ein guter Zeitpunkt also, einen Blick auf verschiedene geplante Maßnahmen zu werfen und abzuschätzen welches Potential in ihnen steckt, einen positiven Beitrag zum Klima zu leisten.

Weiterlesen »

Das Stro(h)mhaus: Mit Naturbaustoffen und Ennogie-Solardach den Energiebedarf decken

Ein Haus aus Holz und Stroh, das nicht auf fossile Brennstoffe angewiesen ist und ausschließlich mit Strom betrieben wird? Was für viele Menschen nach Zukunftsmusik klingt, ist bei der Spreeplan Projekt UG, einem Architekturbüro aus Berlin, bereits Realität. Den Grundstein der kompletten Verstromung des Gebäudeenergiebedarfs bildet dabei das Ennogie-Solardach des Magdeburger Unternehmens Ennogie. Die Ganzdachlösung für Photovoltaik spart bereits bei Produktion und Montage CO2 ein, da auf eine klassische Dacheindeckung mit Ziegeln oder Beton vollständig verzichtet werden kann.

Weiterlesen »

Ein ganzes Haus mit selbst erzeugtem Strom versorgen? Elektromeister zeigt, ob das möglich ist

Von den Photovoltaikmodulen auf dem Dach bis zum Batteriespeicher im Keller – wenn die Verstromung im Gebäudesektor gelingen soll, braucht es Fachkräfte, die etwas von ihrem Handwerk verstehen. Jan Müller, Elektromeister bei der Ennogie Deutschland GmbH, ist für die reibungslose Installation solcher elektrischen Systeme verantwortlich. Im Solardach Magazin hat er sich die Zeit genommen und erklärt, wie die gesamte Elektrik eines Stromhauses 2.0 aufgebaut ist.

Weiterlesen »

Ennogie-Solardach als perfekter Partner für die serielle Sanierung

Bei der energetischen Sanierung von Wohngebäuden stehen sowohl Eigentümer als auch Mieter von Immobilien in Deutschland häufig vor einem regelrechten Dilemma. Hohe Kosten können Sanierungsprojekte für Vermieter wirtschaftlich unattraktiv machen. Zumal Mieter bei sinkenden Reallöhnen und gestiegenen Lebenshaltungskosten häufig nicht bereit oder in der Lage sind, die sich daraus ergebenden Mietsteigerungen zu bezahlen. Auch die Umsetzung solcher Projekte gestaltet sich aufgrund von Mangel an Ressourcen und Fachkräften als zunehmend schwieriger. Wenn also die von der Bundesregierung ausgerufenen Ziele zur CO2 Reduktion erreicht und gleichzeitig die sozialen Folgen der Energiewende abgefedert werden sollen, sind Sanierungskonzepte notwendig, die schnell, kostengünstig und ohne großen Material- sowie Arbeitsaufwand umsetzbar sind. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) setzt dabei unter anderem auf das aus den Niederlanden stammende Energiesprong-Prinzip, mit dem der CO2 Ausstoß im Gebäudesektor sinken soll.

Weiterlesen »

Keine Kompromisse bei Solardächern und Tageslicht: Das Ennogie-Solardach setzt mit Velux Maßstäbe im Projekt Kokoni One

Nachhaltigkeit muss nicht Verzicht bedeuten. Richtig eingesetzt steigern Photovoltaiklösungen den Wohnkomfort und ästhetischen Wert einer Immobilie sogar. Häufig wird gerade bei nachhaltigen Bauvorhaben allerdings die Anzahl der Dachfenster reduziert, um mehr Platz für Photovoltaikmodule zu schaffen. Ennogie und Velux präsentieren nun eine Lösung, mit der sich hohe Leistung, ansprechende Ästhetik und lichtdurchflutete Innenräume miteinander in Einklang bringen lassen.

Weiterlesen »

Mit Vitramo Infrarotheizungen den Strom vom Ennogie-Solardach noch effizienter nutzen

Photovoltaiklösungen haben in den letzten Jahren deutlich an Leistung hinzugewonnen. Viele Nutzer speisen allerdings nach wie vor große Teile des produzierten Stroms in das Stromnetz ein. Geringe Einspeisungsvergütung und hohe Kosten für Gas oder Heizöl sorgen dafür, dass die vollständige Verstromung des Energiebedarfs bereits heute in vielen Fällen die wirtschaftlichste Alternative darstellt. Das innovative Stromhaus 2.0 Konzept von CLAGE und Ennogie sieht vor, den selbst produzierten Sonnenstrom auch zur Deckung des Heizenergiebedarfs zu nutzen. Eine spannende und sinnvolle Lösung hierfür bietet das baden-württembergische Unternehmen Vitramo. Mit einer Oberflächentemperatur von 190° verfügen die Infrarotheizungen über ein echtes Alleinstellungsmerkmal am Markt.

Weiterlesen »

Ennogie stellt ganzheitliches Konzept für nachhaltige und kosteneffiziente Energieversorgung vor

Als die Nebenkostenabrechnung im letzten Jahr in den Briefkästen deutscher Haushalte landete, war der Schock in weiten Teilen der Bevölkerung groß. Kaum eine Publikation die nicht von höheren Abschlägen und kräftigen Nachzahlungen berichtete. Im Einzelfall können dabei Kosten angefallen sein, die 200 oder gar 300 Prozent über dem Vorjahresniveau lagen. In Zeiten steigender Heiz- und Stromkosten stellen sich in daher viele Menschen die Frage, wie sie nachhaltig ihre Energiekosten senken und zukünftig unabhängig von Preisexplosionen werden können. Dabei rücken vor allem Konzepte in den Vordergrund, die aufgrund steigender Zinsen und Baukosten mit möglichst wenig Material und Arbeitsschritten auskommen.

Weiterlesen »

Neue Wege nicht nur im Wohnungsbau: Architekt setzt im Bahnbetriebswerk Heidelberg auf über 3000qm Ennogie-Solardach ein

In Heidelberg erstrahlt das altehrwürdige Bahnbetriebswerk wohl schon bald in neuem Glanz. Der denkmalgeschützte Gebäudebestand aus dem Jahr 1927 soll ergänzt und in den nächsten Jahren Stück für Stück zu einem modernen Treffpunkt für Wirtschaft, Kunst und Kultur entwickelt werden. Auf einem Gesamtareal mit einer Größe von 1,6 Hektar werden so 18.000 m² vermietbare Fläche entstehen. Das zentrale Element soll ein nachhaltiges Konzept bilden, das bei der Sanierung von Nichtwohngebäuden neue Wege einschlägt. Um Ressourcen zu schonen und energieintensive Bauabläufe zu reduzieren, setzt der Architekt hierbei auf das Ennogie-Solardach. Auf über 3.000 m² Dachfläche wird dank der Ganzdachlösung für Photovoltaik in Zukunft grüner Strom produziert. Das Besondere daran: Die Umweltbelastung einer klassischen Dacheindeckung entfällt bei dem System des Magdeburger Unternehmens Ennogie vollständig. Wir haben uns mit Lars Reichart, dem projektleitenden Architekten (AAg Loebner Schäfer Weber Freie Architekten BDA) hinter dem Projekt, getroffen und mit ihm über nachhaltige Sanierung gesprochen.

Weiterlesen »
Ennogie-Solardach Projekt und Sonnencharger der Sonnen GmbH an Auto angeschlossen

Mit E-Auto beim Benzin sparen: Das Ennogie-Solardach inklusive Wallbox

„Schalten Sie erst dann zurück, wenn der Motor […] zu Brummen beginnt“ ist ein Ratschlag, den der ADAC deutschen Autofahrern dieses Jahr mit auf den Weg gegeben hat. Denn die Preise für Benzin und Diesel sind trotz Tankrabatt unverändert hoch. Da die CO2-Abgabe bis 2025 auf 55 Euro pro Tonne Kohlendioxid steigen wird, ist auch eine Entlastung der Verbraucher in den nächsten Jahren eher unrealistisch. Um beim Autofahren tatsächlich Geld zu sparen, gibt es allerdings eine wirksame Lösung. Über eine Wandladestation (häufiger auch Wallbox genannt) lässt sich der Strom privater Photovoltaiklösungen für das Laden der Batterie eines E-Autos nutzen.

Weiterlesen »
Ennogie-Solardach und Batteriespeicher Sonnen Protect

Mit dem Ennogie-Solardach auch bei Stromausfall autark?

Deutschland und Stromausfall – zwei Begriffe, die normalerweise nicht im selben Satz vorkommen. Das könnte sich in Zukunft ändern. Denn ein flächendeckender Blackout wird meist nicht dadurch ausgelöst, dass ein Sturm Masten umknickt oder eine Umspannstation in Flammen aufgeht. Ein solcher Zusammenbruch des Stromnetzes, der ganz Deutschland betreffen kann, findet ganz leise statt – sogar lautlos.

Weiterlesen »
Großaufnahme Mikrowechselrichter auf Dachlattung montiert

Brandsicherheit bei Photovoltaik: Besteht bei Solardächern Feuergefahr?

Ein Kurzschluss auf dem Dach und das ganze Haus steht in Flammen. Haubesitzer treibt oft die Angst um, dass die Photovoltaikanlage auf dem Dach eine Brandgefahr darstellen könnte. Vor allem wenn die Photovoltaikmodule – wie bei einem Solardach – direkt auf die Dachlattung montiert werden. Diese Angst ist nachvollziehbar – lässt sich aber leicht aus dem Weg räumen.
Dafür muss in punkto Betriebssicherheit lediglich auf einen Aspekt geachtet werden.

Weiterlesen »

Solardach Ratgeber

Blomsterhaven

EPDs: Was sind sie und welche Vorteile bieten sie für die Wohnungswirtschaft?

Das Phänomen des „Greenwashings“ – bei dem Produkte als nachhaltiger dargestellt werden als sie wirklich sind – macht auch vor der Baubranche nicht halt. Gerade deshalb setzen verantwortungsbewusste Unternehmen wie Ennogie auf ein Zertifikat, das Umwelteinflüsse ihrer Produkte nach wissenschaftlichen Maßstäben nachvollziehbar und vergleichbar macht. Umweltproduktdeklarationen ermöglichen es Architekten im Idealfall, den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes bereits in der Planungsphase zu ermitteln.

Weiterlesen »

Klare Kaufempfehlung: Mich hat das Ennogie-Solardach aufgrund seiner Flexibilität auch als Kundin überzeugt

Die geopolitische Lage mit all ihren Unsicherheiten hat bei meinem Mann und mir in den letzten Jahren ein Umdenken ausgelöst. Hohe Energiepreise und Versorgungsunsicherheit haben dazu geführt, dass wir nun versuchen, möglichst viel unserer Energie selbst zu produzieren und auch im Haus zu verbrauchen. Das E-Auto ist bestellt, der Fußboden mit Heiz- und Kühlfunktion wird mit Strom betrieben und auch ein Batteriespeicher wird bald in unserem Haus stehen. Als Innendienstleiterin bei Ennogie habe ich natürlich leicht den Zugang zum Thema Photovoltaik gefunden. Da wir auf Ästhetik besonders viel Wert legen, wäre es für uns nicht in Frage gekommen, dass Menschen auf unser Grundstück fahren und eine optisch nicht besonders ansprechende Aufdachanlage zu Gesicht bekommen. Eine andere Lösung als das Ennogie-Solardach wäre daher für uns niemals in Frage gekommen, auch wenn wir uns aus wirtschaftlichen Gründen dafür entschieden haben, nur Teilbereiche des Daches mit der Photovoltaiklösung zu bekleiden. In diesem Erfahrungsbericht möchte ich nun meine persönlichen Eindrücke und das umgesetzte Projekt näher schildern, damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, ob die preisgekrönte Ganzdachlösung für Photovoltaik nicht auch für Sie in Frage kommt.

Weiterlesen »

„Zum Teil mehrere Monate bis zur Inbetriebnahme“: Experte gibt Ratschläge zur reibungslosen Anmeldung bei Photovoltaik Lösung

Ausbildung zum Elektromonteur, Diplomingenieur für Fernmeldewesen, nach der Wende Messingenieur bei Post und Telekom, Nachrichtentechnik im Tiefbau, Unternehmensgründung, Datennetze bauen, Zähler austauschen und schließlich das Anmelden von PV-Anlagen als eingetragener Elektroinstallateur – selbst ein kurzer Auszug aus der beruflichen Biografie von Dieter Birth zeigt, hier hat man es mit einem Mann vom Fach zu tun. Seinen „Unruhestand“ verbringt er beim Magdeburger Photovoltaikunternehmen Ennogie. Dem Solardach Magazin hat er ein Interview gegeben, in dem er Menschen, ganz wie im Beruf, zur Seite steht, die eine Photovoltaiklösung beim zuständigen Energieversorgungsunternehmen anmelden wollen.

Weiterlesen »

Sanierung mit dem Ennogie-Solardach durchgeführt: Einblick in die Montage der Ganzdachlösung für Photovoltaik

Photovoltaiklösungen, die optisch ansprechend und dennoch innerhalb weniger Tage montiert werden können, sind mittlerweile für praktisch jedes Sanierungsprojekt verfügbar. Im Nordwesten der Stadt Magdeburg setzt das regionale Unternehmen Home Energy Magdeburg (HEM) dabei eine spannende Lösung der energetischen Gebäudesanierung ein. Auf über 200 Quadratmetern Dachfläche wurde trotz komplexer Dachform und Statik mit dem Ennogie-Solardach eine Ganzdachlösung für Photovoltaik montiert.

Weiterlesen »

6 Probleme mit Photovoltaikanlagen (und wie sie mit dem Ennogie-Solardach gelöst werden können)

Steigende Investitionskosten, unansehnliche Optik, zu hohes Gewicht und Fachkräftemangel, sorgen häufig dafür, dass sich Hausbesitzer gegen eine Photovoltaiklösung entscheiden oder die Entscheidung verschieben. Und dann noch die Frage: Ist eine Photovoltaikanlage überhaupt so nachhaltig wie es angepriesen wird? Alternativen zu klassischen Aufdachanlagen wie das Ennogie-Solardach sind in der Lage eine Vielzahl dieser Probleme zu überwinden. Im Folgenden lesen Sie die häufigsten Argumente gegen eine Photovoltaikanlage und wie das Ennogie-Solardach diese entkräften kann.

Weiterlesen »

„Es gibt Alternativen mit klaren Vorteilen zum Solardachziegel“: Was unterscheidet Solardach und Solardachziegel voneinander?

Bereits im Jahr 1993 haben drei Entwickler in Konstanz eine eigentlich geniale Idee. Statt wie bei einer herkömmlichen Photovoltaikanlage üblich, sollen bei ihrem System die Solarzellen direkt in die Dachziegel integriert werden. Sie melden das weltweit erste Patent für Solardachziegel beim europäischen Patentamt an. Warum sich die Technik am Markt bisher nicht vollständig durchsetzen konnte, für wen sie dennoch attraktiv ist und welche Alternativen es gibt.

Weiterlesen »

Bei Photovoltaik Gesetzen und Regelungen bleibt ein großes Manko auch 2023 bestehen

Lange Wartezeiten bei der Anmeldung, hoher Verwaltungsaufwand und geringe Einspeisevergütung – bisher hatten interessierte Käufer von Photovoltaikanlagen mit einer Reihe von gesetzlichen Vorgaben zu kämpfen. Ab diesem Jahr kommen auf Betreiber von Photovoltaikanlagen wieder einmal einige Veränderungen zu. Wir haben mit Ennogie Deutschland Geschäftsführer Dr. Stephan Tölpe gesprochen, ob sich die Lage insgesamt verbessert hat.

Weiterlesen »

Förderung für Ihr Ennogie Solardach

Eine Investition in ein Ennogie Solardach hilft Ihnen, sich gegen steigende Energiekosten abzusichern. Damit haben Sie eine wichtige Preisbremse für Ihre laufenden Ausgaben für Strom, Wärme und Mobilität. Sie decken mit dem Solardach einen großen Teil Ihres Energiebedarfs selbst und müssen nur den Rest noch einkaufen. Der Eigenverbrauch von Solarstrom ist die beste Förderung, aber es gibt noch weitere Förderangebote, die Ihnen die Investition erleichtern.

Weiterlesen »
Ennogie-Solardach als Teil einer Stromcloud

Die Batteriespeicher Diskussion Teil 2: Stromspeicher Clouds und Anbietervergleich

In der Öffentlichkeit herrschen häufig zwei Vorstellungen von Cloud-Konzepten vor. Ein großer zentraler Speicher, in dem der nicht benötigte Strom „zwischengelagert“ wird und nach Bedarf wieder abgerufen werden kann. Oder eine Gemeinschaft verknüpfter Haushalte, die sich den selbst produzierten Strom untereinander teilt. Tatsächlich gibt es keine Cloud-Konzepte am Markt, die strikt nach diesen Vorsätzen operieren. Denn bei allen gängigen Stromspeicher Clouds wird der vom Betreiber der Photovoltaiklösung nicht benötigte Strom wie üblich ins Netz eingespeist.

Weiterlesen »
Dachfläche Ennogie-Solardach und Speicher der Sonnen GmbH

Die Batteriespeicher-Diskussion: Funktionsweise und Wirtschaftlichkeit

Batteriespeichern für Photovoltaikanlagen haftet das Vorurteil an, teuer in der Anschaffung und unwirtschaftlich im Betrieb zu sein. Und dann ist da auch noch die Sache mit der vermeintlich geringen Lebensdauer. Vor allem private Bauherren verzichten daher gerne auf die zusätzliche Investition, die mit einer Hausbatterie einhergeht. Warum sollte also trotzdem eine Speicherlösung als Ergänzung zu einem Solardach in Betracht gezogen werden?

Weiterlesen »
Ennogie-Solardach in Niegripp: Haus mit angeschnittener Dachfläche im Vordergrund, See im Hintergrund

Ökobilanz von Photovoltaikanlagen

Photovoltaikanlagen leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Im Betrieb erzeugen sie Strom, ohne Treibhausgasemissionen zu verursachen. Ganz ohne Emissionen geht es aber nicht, denn die Solarmodule müssen produziert und zum Ort der Montage transportiert werden. Über die Ökobilanz von Photovoltaikanlagen gibt es daher viele Unklarheiten und falsches oder Halbwissen.

Weiterlesen »

Solardach News

EE-Experte erklärt: Wie sich BVG-Urteil und Schuldendebatte auf die Baubranche auswirken

Im Bausektor wirkt sich kaum ein Faktor so negativ auf die Wirtschaftsleistung aus, wie die Ungewissheit in Bezug auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen. Nach steigenden Zinsen, explodierenden Rohstoffkosten und Fachkräftemangel stellen unsichere Förderbedingungen dabei den nächsten Unsicherheitsfaktor dar. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Schuldenbremse und die Ausgabensperre des Klima- und Transformationsfonds heizen die Krise weiter an. Doch welche Hintergründe hat es, dass in Deutschland wichtige Investitionen in kritische Infrastruktur und Wohnraum verschleppt werden und vor welche Herausforderungen stellt das die Branche?

Weiterlesen »

Pilotprojekt mit Ganzdachlösung für Photovoltaik: Berlin forscht, ob ressourcenschonender Wohnungsbau die wirtschaftlichere Alternative ist

In der Hauptstadt werden sich bald zwei Gebäude gegenüberstehen, die für den Betrachter von außen absolut gleich aussehen. Lage, Grundrisse, Gestalt und Geschossigkeit sind identisch gestaltet. Der einzige Unterschied: Das eine wird in Ziegel-Holz-Bauweise, das andere als Holz-Lehm-Bau realisiert. Hierbei handelt es sich um ein Forschungsprojekt, bei dem verschiedene Konzepte nachhaltigen Bauens miteinander vergleichbar gemacht werden sollen. Beide Gebäude sparen dabei CO2 ein, indem sie unter anderem auf klassische Dachziegel verzichten und stattdessen auf eine innovative Photovoltaiklösung setzen.

Weiterlesen »

Design und Nachhaltigkeit mit dem Ennogie-Solardach in Einklang gebracht

Im Ortskern des idyllischen Pfannendorf steht seit diesem Jahr ein Gebäude, das sich nahtlos in die umliegende Natur und Architektur einfügt und aufgrund einiger Merkmale dennoch auf seine ganz eigene Weise heraussticht. Als „Holzmonolith“ beschrieben, nimmt das aufgeständerte Privathaus sowohl die Maserung als auch die Dachform seiner Umgebung subtil auf und erzeugt mit seiner gestaffelten Struktur aus Steinsockel und auskragendem Holzbau eine optische Verbindung mit den umliegenden Fachwerkhäusern. Um keine Kompromisse in punkto Design eingehen zu müssen, hat man sich beim Thema Photovoltaik für eine Ganzdachlösung des Magdeburger Unternehmens Ennogie entschieden.

Weiterlesen »

Ennogie Schulung macht Dachdecker fit für die Ganzdachlösung für Photovoltaik

Ein reger Austausch zwischen Fachkräften von Ennogie und Dachdeckern aus ganz Deutschland war auch dieses Mal auf dem Gelände des SKL Industrieparks zu hören. Denn am 12.05. fand wieder eine Fachpartnerschulungen der Ennogie Deutschland GmbH in Magdeburg statt. Johannes Göpfert, Ennogie Gebietsvertriebsleiter Ost und Referent der Schulung, berichtet für das Solardach Magazin von seinen Eindrücken und Erfahrungen.

Weiterlesen »

Verbot neuer Öl- und Gasheizungen: Kritik auch von nachhaltigen Unternehmen

Das de facto Verbot neuer Öl- und Gasheizungen hat weit über die Baubranche hinaus zu heftigen Diskussionen geführt. Enttäuschend ist allerdings, dass jahrzehntelange politische Fehler bzw. Tatenlosigkeit bei der Energiewende in Deutschland die neuen Regulierungen überhaupt notwendig erscheinen lassen. Zwar enthalten die Pläne der Bundesregierung auch positive Ideen und Vorschläge, die Umsetzbarkeit ist innerhalb der Branche jedoch mehr als umstritten.

Weiterlesen »

Habeck stellt Pläne für Subvention der Photovoltaik Produktion in Europa vor

Bei deutschen Photovoltaikherstellern herrschte vor einem Jahrzehnt noch Hochbetrieb. Heutzutage wird ein Großteil der Photovoltaikmodule und Solarzellen in China produziert. Die Nachfrage nach PV-Modulen aus deutscher Produktion ist allerdings nach wie vor hoch. Wie kann die ansässige Photovoltaikindustrie also im internationalen Vergleich wieder konkurrenzfähig werden? Diese Frage haben Industrievertreter mit Robert Habeck und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klima in den letzten Monaten mehrfach diskutiert. Seit dieser Woche sind die ersten Ergebnisse dieser Gespräche bekannt.

Weiterlesen »

Ennogie Dänemark gewinnt begehrten skandinavischen Tech Award

Ein Tag, über 600 Nominierungen, 65 Finalisten – und 13 Gewinner. Bei den SGD Tech Awards konnte sich die Ennogie Solar Group über eine ganz besonders exklusive Auszeichnung freuen. Dem in Dänemark ansässigen Mutterkonzern der Ennogie Deutschland GmbH wurde von der 52-köpfigen Jury der prestigeträchtige Award in der Kategorie „Energy Innovation“ verliehen.

Weiterlesen »

Sanierung statt Neubau: Gestiegene Baukosten machen flexible Photovoltaiklösungen im Bestand noch attraktiver

400.000 neue Wohnungen sollten nach Aussage der Bundesregierung bis Ende des Jahres gebaut werden. Wahrscheinlich scheint nun, dass dieses ambitionierte Ziel nicht zu halten sein wird. Denn zum vierten Mal in Folge ist die Anzahl der Baugenehmigungen zurückgegangen. Wegen steigender Materialpreise und Finanzierungszinsen suchen Menschen nach Alternativen zu teuren Neubauprojekten. Aufgrund umfangreicher Fördermöglichkeiten werden vor allem energetische Sanierungen im Bestand wieder attraktiver. Eine Ganzdachlösung für Photovoltaik eignet sich dabei für Bauherren und Architekten, die nach einer flexiblen Lösung für grünen Strom ohne optische Kompromisse Ausschau halten.

Weiterlesen »

Baustart steht bei Ennogie-Solardach Leuchtturmprojekt Kokoni One kurz bevor

Ein nachhaltiges Wohnkonzept, bei dem gebäudeintegrierte Photovoltaik in bisher ungekanntem Ausmaß zum Einsatz kommt, wird dieser Tage in Berlin-Pankow umgesetzt. Beim Bauvorhaben Kokoni One ist man mittlerweile in der letzten Planungsphase angekommen. Ein Projekt dieser Größenordnung steht und fällt dabei mit der Organisation eines reibungslosen Bauablaufs. Aus diesem Grund tummelten sich am letzten Dienstag ein paar mehr Menschen als gewöhnlich auf der Baustelle im Norden der Hauptstadt. Mittendrin war auch Ennogie, die mit ihrer preisgekrönten Ganzdachlösung für Photovoltaik das Herzstück des Projekts bilden.

Weiterlesen »

Fachkräftemangel belastet Dachdecker besonders: Mit innovativen Photovoltaiklösungen die besten Mitarbeiter gewinnen

Die Auftragsbücher sind voll, können aber aufgrund von Personalmangel nicht abgearbeitet werden. Was für andere Branchen nach einem Luxusproblem klingt, ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen im Handwerk ein regelrechtes Dilemma. Immer mehr Unternehmen beschreiten daher neue Wege, um junge und gut qualifizierte Mitarbeiter für sich zu gewinnen. Innovative Photovoltaikkonzepte anzubieten, kann im Wettbewerb um die besten Mitarbeiter den Ausschlag geben. Denn sie werden als modern, nachhaltig und zukunftsorientiert wahrgenommen.

Weiterlesen »
Das Ennogie-Solardach belegt in Berlin beim Kokoni One 64 Reihenhäuser: Vogelperspektive

Ennogie beliefert Leuchtturmprojekt Kokoni One: Ein Durchbruch für Solardächer

Nicht weniger als ein Paradigmenwechsel in der Dachbranche ist die Beauftragung der Ennogie Deutschland GmbH für das Projekt Kokoni One. Bei dem Bauvorhaben in Berlin Pankow belegt Ennogie über 6.700 m² Dachfläche auf 84 Reihenhäusern mit seiner preisgekrönten Ganzdachlösung für Photovoltaik. Damit ist der Auftrag nicht nur das größte Projekt in der noch jungen Geschichte von Ennogie sondern auch ein Vorzeigeprojekt der Energiewende.

Weiterlesen »
Monteur bringt Photovoltaikmodul für das Ennogie-Solardach auf Dachlattung an

Wann kommt die Solardachpflicht? Gesetzesänderungen von Bund, Ländern und Kommunen

Die Photovoltaik-Pflicht auf Dächern kommt – wenn auch zuerst einmal anders als gedacht. Im Sondierungspapier der zukünftigen Regierungskoalition aus SPD, Grünen und FDP wird davon gesprochen, dass „alle geeigneten Dachflächen […] künftig für die Solarenergie genutzt werden“ sollen. Als verpflichtend geplant ist dies allerdings lediglich bei gewerblichen Neubauten. Einige Bundesländer gehen hier schon einen Schritt weiter. Um einen besseren Überblick zu schaffen, welche Regeln bereits bestehen und wie sie angewendet werden, haben wir im Folgenden die relevanten Gesetzgebungen für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen »

Ennogie Solardach

Ennogie Solar Group stellt „Sun Spot“ vor: Die skalierbare Indach-Lösung für Photovoltaik

Sun Spot ist Ennogies neues PV-System, das speziell für den Einbau in Dachflächen entwickelt wurde. Die elegante PV-Anlage integriert sich perfekt in das umliegende Dach, um diesem einen unbeschwerten, modernen und hochwertigen Ausdruck zu verleihen. Sun Spot zeichnet die gleiche hohe Qualität und Zuverlässigkeit wie das bekannte Ennogie-Solardach aus und erweitert das Produktportfolio des Unternehmens um eine zusätzliche bahnbrechende Energielösung.

Weiterlesen »

Das Ennogie-Solardach wird zu einem Highlight der BAU Messe 2023

Der erste Auftritt von Ennogie bei der BAU Messe war ein voller Erfolg. Wir haben schnell gemerkt, dass wir als innovatives Unternehmen mit einem nachhaltigen Produkt auch bei der Weltleitmesse für Architektur auf reges Interesse stoßen. Das Ennogie-Solardach einmal live zu erleben, war dabei eine der größten Attraktionen der wichtigsten deutschen Baumesse in diesem Jahr.

Weiterlesen »

Ennogie entwickelt sich 2022 zu führendem Anbieter für gebäudeintegrierte Photovoltaik

Wer einen Blick in die neu eingerichtete Unternehmenszentrale von Ennogie Deutschland wirft, spürt die positive Aufbruchstimmung sofort. Denn beim Produzenten der preisgekrönten Ganzdachlösung für Photovoltaik hat sich im Jahr 2022 geradezu ein Quantensprung in der Entwicklung vollzogen. Das Unternehmen musste im vergangenen Jahr in wirtschaftlich komplizierten Zeiten exponentielles Wachstum und Produktverbesserung unter einen Hut zu bringen. Eine Vielzahl an Prestigeprojekten, Awards und zufriedenen Kunden zeigt, dass diese Aufgaben mehr als erfüllt werden konnten. Dank der Leistung seines engagierten Teams ist Ennogie im Bereich der gebäudeintegrierten Photovoltaik mittlerweile zu einem der führenden Anbieter auf dem deutschen Markt aufgestiegen.

Weiterlesen »

Die Oscars der Baubranche: Ennogie mit zwei Preisen ausgezeichnet

Die ganz große Bühne wurde bereitet: In festlicher Atmosphäre nahmen die Gewinner ihre goldenen Trophäen entgegen. Am 9. November 2022 fand die Verleihung des ARCHITECTS´ DARLING® Awards in Celle statt. Kaum eine Auszeichnung ist in der Baubranche so begehrt wie der renommierte Preis der Heinze GmbH. 1.874 Architekten und Planer hatten im Vorfeld an der bundesweit umfangreichsten Branchenbefragung teilgenommen. Ein hochkarätig besetztes Team namhafter Vertreter internationaler Architekturbüros ermittelte daraufhin die Gewinner der 13 Jury-Awards. Bereits im ersten Anlauf konnte Ennogie sich zwei Preise sichern und musste sich dabei lediglich absoluten Branchengrößen wie Buderus und Bosch geschlagen geben.

Weiterlesen »

Hollywood Star begeistert von Ganzdachlösung für Photovoltaik

Hannes Jaenicke, vielen deutschen Filmfans vor allem aus Tatort und zahlreichen internationalen Filmen bekannt, ist überzeugter Klimaaktivist. Gemeinsam mit der Pelorus Jack Foundation setzt er sich für aktiven Umwelt-, Klima- und Artenschutz sowie gegen Greenwashing ein. Seine Tätigkeit als Botschafter des Heinze Klimafestivals führte ihn am letzten Freitag auch an den Stand von Ennogie. Dort konnte er sich aus erster Hand davon überzeugen, welchen Beitrag die flexible und individuell zugeschnittene Photovoltaiklösung des Magdeburger Unternehmens für die Klimawende leistet.

Weiterlesen »

Ennogie präsentiert preisgekrönte Ganzdachlösung für Photovoltaik auf der ArchitekTour Messe

Reges Interesse am Ennogie-Solardach, spannende Vorträge zu nachhaltigen Lösungen in der Baubranche, eine Vielzahl neuer Bekannt- und Geschäftspartnerschaften, einige tolle Locations und natürlich sehr gutes Essen – in Summe war die ArchitekTour Messe von Heinze für alle Beteiligten ein durchweg positives Erlebnis. Ennogie war in den letzten Wochen bei der wohl spannendsten Architekturmesse Deutschlands an fünf verschiedenen Standorten mit seiner preisgekrönten Ganzdachlösung für Photovoltaik vertreten. Aus Essen, Hamburg, München, Stuttgart und Berlin berichten verschiedene Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von ihren Eindrücken.

Weiterlesen »

Innungsobermeister rät zum Ennogie-Solardach

Ich bin Andreas Ambrus, 66 Jahre alt, Dachdeckermeister, Zimmerer, seit 40 Jahren in der Branche tätig und derzeit Senior-Chef der Oskar Blummer GmbH & Co KG. Aufgrund der positiven Effekte unserer Partnerschaft mit Ennogie, möchte ich gerne auch meinen Kollegen davon berichten, was ihre Ganzdachlösung für Photovoltaik für Dachdecker ganz besonders interessant macht. Denn als Dachdecker muss man sich intensiv mit dem Thema Photovoltaik beschäftigen, um die Hintergründe zu verstehen und gegenüber der Konkurrenz nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Weiterlesen »
Messestand Ennogie Dach+Holz mit Besuchern

Publikumsmagnet Ennogie-Solardach

Mit der Dachdecker Messe Dach+Holz ist eines der Events des Ennogie Messekalenders nun zu Ende gegangen. Viele begeisterte Teilnehmer hatten sich um den Stand gedrängt, um mit dem Ennogie-Solardach ein echtes Highlight aus der Nähe betrachten zu können. Franziska Bohn, Leiterin Vertriebsinnendienst, wirft für Ennogie einen Blick zurück auf ein spannendes Messeerlebnis.

Weiterlesen »
Nahaufnahme: Überlappung Photovoltaikmodule Ennogie-Solardach

In wenigen Tagen ein fertiges Ennogie-Solardach: Ennogie optimiert Abläufe bei der Montage

Trotz Regen und Sturm waren die Monteure von Ennogie auch in den letzten Wochen deutschlandweit bei verschiedenen Bauvorhaben im Einsatz. Daher freuen sich nun weitere Kunden über ihr eigenes Ennogie-Solardach, das harte Dacheindeckung und Photovoltaiklösung in einem Produkt kombiniert. Obwohl kein Dach dem anderen gleicht, gibt es dennoch einen festen Ablauf, durch den die reibungslose Montage gewährleistet wird.

Weiterlesen »
Vogelperspektive Kokoni One gesamtes Projekt, Quartier Konzept mit Berliner Dächern und Ennogie-Solardach

Jahresrückblick 2021: Sonnige Aussichten für Ennogie

Ein gelungenes Jahr für Ennogie ist zu Ende, eine noch erfolgreichere Zeit steht bevor. Aller Herausforderungen rund um Corona zum Trotz, hat Ennogie Deutschland im Jahr 2021 seine Ziele mit neu abgeschlossenen Aufträgen mit einer gesamten Dachfläche von knapp 10.000 m² übertroffen. Umsatz und Auftragsvolumen konnten im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. Darin zeigt sich, dass die im Unternehmen neu geschaffenen und ausgebauten Strukturen erste positive Effekte erzielen. Auch aus diesem Grund blickt Ennogie daher optimistisch auf das anstehende Jahr 2022.

Weiterlesen »
Nachhaltiges rotes Holzhaus mit Ennogie-Solardach von Architekt Lutze inklusive Carport und Garten

Architekt entwirft nachhaltiges Zuhause für die Familie

Der Hamburger Architekt Frank Lutze ist nun schon einige Jahrzehnte im Geschäft. Ein Haus für die eigene Familie zu entwerfen, stellte aber auch für ihn ein Novum dar. Schlicht sollte es werden, in skandinavischen Farben – und vor allem eins: nachhaltig. Um die geplante Photovoltaiklösung mit der Optik des Gebäudes in Einklang zu bringen, entschied er sich für das Ennogie-Solardach, eine Ganzdachlösung des Magdeburger Unternehmens Ennogie.

Weiterlesen »

Sie wollen bei Themen rund um die nachhaltige Bauwende immer auf dem Laufenden bleiben?

Tak for din besked! Vi vender tilbage :)

Udfyld denne formular - så udarbejder vi et gratis uforpligtende tilbud til dig.

Lass uns Ihnen helfen: