Bei aktiven Modulen werden Solarpanels auf ein Stahlprofil geklebt. Während die Solarpanels Sonnenlicht in Strom umwandeln, wird das Stahlprofil zur Befestigung auf der Dachlattung benötigt. Damit kann bei einer Ganzdachlösung für Photovoltaik ein Großteil der Dachfläche für die Stromerzeugung genutzt werden, ohne dass optische Nachteile in Kauf genommen werden müssen. Bei Ennogie sind aktive Module hagelsicher und bieten einen dichten Klimaschirm, der durch ein bauaufsichtsrechtliches Prüfzeugnis als „Harte Dacheindeckung“ zertifiziert ist.

Das Ennogie-Solardach besteht hierbei aus monokristallinen Glas-Glas-Modulen, welche herstellerseitig auf einem 0,6mm pulverbeschichteten Stahlprofil befestigt sind. Das Stahlprofil samt Modul wird vorkonfektioniert auf die Baustelle geliefert, d.h. es ist auf der Baustelle keine Montage von Modul und Unterkonstruktion notwendig. Es handelt sich um marktübliche, seit vielen Jahren verwendete Photovoltaiktechnologie namhafter Hersteller mit einer 10-jährigen Produkt- sowie eine 25-jährigen Leistungsgarantie.