Das Ennogie-Solardach kann man jetzt auch mieten

Wie funktioniert das Mietmodell für das Ennogie-Solardach?

  • Der Vermieter übernimmt die komplette Investition für das Ennogie-Solardach inklusive Montage und etwaiger weiterer energetischer Maßnahmen wie zum Beispiel Batteriespeicher oder Anschlüssen für E-Autos
  • Der Kunde erhält unsere preisgekrönte Ganzdachlösung ohne die Kosten tragen zu müssen
  • Der Kunde zahlt lediglich eine monatliche Miete an den Vermieter, die praktisch zu jeder Zeit unter den Stromkosten anderer Anbieter plus Kosten für Dachsanierung liegt
  • Verantwortlich für Wartung und Instandhaltung ist der Vermieter
  • Beim Mietmodell des Ennogie-Solardachs trägt der Kunde lediglich die Verantwortung für die sachgemäße Nutzung und Pflege der Anlage

Für Kunden, bei denen bisher ein Neubau oder eine Dachsanierung mit dem Ennogie-Solardach nicht realisierbar war, bietet Ennogie Deutschland ab jetzt auch das Mietmodell an. Hierbei wird die gesamte Finanzierung durch den Vermieter übernommen und der Kunde zahlt lediglich einen festen monatlichen Betrag, der zu jeder Zeit die anfallenden Kosten durch den Stromanbieter plus Kosten für die Dachsanierung unterbietet.

Ohne eigene Investition erhält der Kunde somit ein dichtes Dach, das darüber hinaus noch nachhaltigen, grünen Strom produziert. Auch eventuelle weitere energetische Maßnahmen wie ein Batteriespeicher oder ein Anschluss für E-Autos können vollständig durch den Investor finanziert werden. Dadurch garantieren wir dem Kunden ein Höchstmaß an Planungssicherheit in Zeiten der Energiewende.

Das finanzielle Risiko liegt hierbei über den gesamten Zeitraum beim Vermieter. Der Kunde ist lediglich für den sachgemäßen Gebrauch der Anlage verantwortlich. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass das Ennogie-Solardach gegen einen geringen Betrag ins Eigentum des Kunden übergeht.

Auf starkes Interesse stößt das Miet-Modell für das Ennogie-Solardach sowohl bei privaten als auch gewerblichen Projekten. Ennogie Deutschland berät dabei gerne, ob für Interessierte das Miet-Modell die individuell wirtschaftlichste Lösung darstellt.

Profitieren Sie bei steigenden Strompreisen von der Preissicherheit des Ennogie-Solardach Mietmodells

Stromverbrauch

4.500 kWh

Vorherige Stromkosten

129 EUR

Mietmodell Stromkosten

120 EUR

Ersparnis über 30 Jahre

28.000 EUR

Beispielrechnung

Wir legen für unsere Beispielrechnung einen Stromverbrauch von 4.500 kWh pro Jahr zugrunde, was dem Durchschnitt einer Familie in Deutschland entspricht. Im Schnitt zahlt der Kunde bei einem der großen Stromanbieter hierfür derzeit 129,- EUR im Monat. Mit dem Mietmodell von Ennogie Deutschland zahlen sie monatlich lediglich 120,- Euro und sparen so über 30 Jahre in etwa 28.000,- Euro. Hierbei ist zu beachten, dass die Strompreise sich in den letzten 20 Jahren praktisch verdoppelt haben und weiterhin eine stark ansteigende Tendenz aufweisen.

Strompreise steigen stark an

Das Mietmodell für das Ennogie-Solardach garantiert für den vereinbarten Zeitraum eine feste Miete, die schon heute unter dem Strompreis großer Anbieter liegt. In den letzten Jahren haben sich die Strompreise verdoppelt und steigen auch weiterhin rasant. Kunden können sich durch die Miete eines Ennogie-Solardachs davon unabhängig machen und von der garantierten Preissicherheit und -stabilität ab dem ersten Tag profitieren.